[Rezension] Delirium von Lauren Oliver

Titel: Delirium – [amor deliria nervosa]

Autorin: Lauren Oliver

Gesprochen von: Anina Braunmiller

Dauer: 7 Stunden und 22 Minuten

Inhalt:

„amor deliria nervosa“, früher auch als „Liebe“ bekannt, ist eine schwere und schlimme Krankheit – manchmal führt sie sogar zum Tod. Doch glücklicherweise haben die Wissenschaftler ein Mittel dagegen gefunden! Lena, der noch der Eingriff bevorsteht, kann es kaum mehr erwarten an ihrem 18. Geburtstag geheilt zu werden. In ihr schlummert die Angst, wie ihre Mutter, an der Liebe zu erkranken. Niemals würde sie sich verlieben, doch dann trifft sie Alex und kann kaum verstehen wie das, das sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll. Sie infiziert sich und schon bald zeigen sich die ersten Symptome der „amor deliria nervosa“ …

„Man kann nicht glücklich sein, wenn man nicht manchmal auch unglücklich ist.“

Dieses mal viel es mir ziemlich schwer, mich für ein Zitat zu entscheiden. „Delirium“ hat einfach zu viele und schöne Stellen, die erwähnenswert sind!

Meinung:

Ich hatte für mich nach einem Hörbuch gesucht, da mir beim Laufen immer recht schnell „langweilig“ wird. Ich liebe das Laufen und so kombiniere ich es gerne mit meiner anderen Leidenschaft, nämlich Bücher!:) Schon oft hatte ich etwas von Delirium gehört und fand es super interessant, die „Liebe“ als etwas Böses zu sehen. Also ladete ich mir das Hörbuch herunter und fing an zu laufen …

Anfangs hat mich die Stimme von der Vorleserin gestört, aber das änderte sich schnell, denn irgendwie passte die Stimme absolut zu der Protagonistin Lena. Ständig lebt sie unter der Angst, dass die Krankheit der Liebe bei ihr ausbrechen könnte, und freut sich deshalb sehr auf den Eingriff, der sie heilen soll. Immer wieder wird sie daran erinnert, dass ihre Mutter diejenige war, die trotz mehrfachen Eingriffs nicht geheilt werden konnte und sich schließlich selbst umbrachte. Seit dem lebt sie mit ihrer kleinen Schwester bei ihrer gefühlskalten Tante und ihrem Onkel, die alles dafür tun, den Erwartungen der Regierung zu entsprechen. Die Angst und der Zwiespalt, in dem Lena steckt, dominiert die ganze Geschichte.

Zu Beginn des Romans war ich nicht wirklich begeistert von Lena, da ihr Charakter einfach zu stark an den gesellschaftlichen Normen angepasst war, die ich wenig nachvollziehen konnte. Als ihre beste Freundin Hana, anfängt rebellische Verhaltensweisen zu zeigen, ist sie erst geschockt. Als Lena schließlich ihr auf eine unerlaubte Party folgt, trifft sie wieder auf Alex.  Alex mit den Haaren, die wie Herbstlaub leuchten und den hellen bernsteinfarbenen Augen. Alex, der Lena zeigt, wie man wirklich lebt! Im laufe des Buches verändert sich durch ihn immer mehr ihr Weltbild und sie lernt Dinge zu hinterfragen, die sie davor einfach hingenommen hätte. Umso länger man liest/hört, wird aus der unscheinbaren Lena eine starke und selbstbewusste Frau!

Dadurch, dass die Handlung aus der Sicht von Lena beschrieben wird, werden Gefühle und Gedanken einfach perfekt rübergebracht! Oft kommen in dem Buch Sachen vor, die in unserer Gesellschaft eine vollkommen andere Bedeutung haben. Ich konnte mir auch gut vorstellen, wie die Menschen dort unter den ganzen Gesetzen und Normen leben, von der Regierung in gewissen Dingen angelogen werden und es einfach blindlings glauben. Eine eigene Meinung und Individualität ist hier absolut nicht willkommen! Lauren Oliver hat es geschafft eine Welt aufzubauen, in der Gefühle und Zärtlichkeiten etwas Schreckliches sind.

Den Schluss hätte man sich nicht spannender und dramatischer vorstellen können. Ich wollte nur noch schnell nach Hause und mich in meinem Bett vergraben! 🙂 Auf jeden Fall werde ich mir den nächsten Teil auch noch besorgen und hoffe, dass der Berg an Fragen, mit dem ich zurückgelassen wurde, sich schnell auflöst!

♥♥♥♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s