[Rezension] Kirschroter Sommer von Carina Bartsch

Kirschroter Sommer/Carina Bartsch/Rowohlt Verlag/512 Seiten/9,99 € (Taschenbuch)

Inhalt:

Nachdem Alex ihr Studium in München nicht mehr gefallen und ihr Freund sie auch noch betrogen hat, zieht sie in die Stadt Berlin zu ihrer besten Freundin Emely. Dort wohnt sie dann zusammen mit ihrem Bruder Elyas, der noch ein Platz in seiner Wohnung frei hatte. Doch das scheint ihrer besten Freundin gar nicht zu gefallen …  Sieben Jahre lang hat Emely den Mann mit den türkisgrünen Augen nicht mehr gesehen. Sie hasst ihn aus tiefstem Herzen, denn schon einmal hatte Elyas ihr Leben vollkommen auf den Kopf gestellt und die Verletzung sitzt noch tief. Viel lieber konzentriert sie sich auf den anonymen Email Schreiber Luca, der mit seinen gefühlsvollen Briefen ihr Herz berührt. Aber kann sie sich wirklich in einen Mann verlieben,  den sie noch nie getroffen hat?

Dabei waren doch gerade Bücher eins der kostbarsten Geschenke auf Erden. Kunstvoll aneinandergereihte Wörter, die zu einer Melodie wurden und sich in Bilder verwandelten. Weiße leere Blätter, auf denen Welten größer als das Universum entstanden. Welten, die Menschen in ihren Bann zogen und alles herum um sich vergessen ließen.

Meinung: 

Dieses Buch habe ich von einer Freundin geschenkt bekommen. Es ist ihr absolutes Lieblingsbuch, weshalb ich schon sehr darauf gespannt war. Ich fand es auch mal ganz schön etwas von einer deutschen Autorin zu lesen, denn irgendwie stehen ja schon mehr Bücher von englischsprachigen Autoren im Regal als von deutschsprachigen.
 
Von Anfang an hat mich dieses Buch mit in den Bann gerissen gehabt. Bereits nach wenigen Seiten war ich so von Carina Bartsch ihrem Schreibstil gefesselt, dass ich wirklich nur ungern das Buch aus der Hand genommen habe. Ein unglaubliches Talent verbirgt sich hinter dieser Autorin, Gefühle zu beschreiben, die einem einfach nur Schmetterlinge im Bauch verursachen! 
 
Die Figuren sind wirklich sehr authentisch und glaubwürdig gestaltet. Oft musste ich wirklich lachen, weil Emely immer so schlagfertige und sarkastische Kommentare von sich gibt. Der arme Elyas, der überaus sympathisch ist, muss das alles auf sich nehmen. Mit seinem Charme und einzigartigen Art versucht er Emely für sich zu gewinnen, doch die bietet ihm nur die Stirn, ohne Schwach zu werden. Später versteht man auch warum …
 
Emely ist eine überaus herzliche und aufrichtige Frau, die mit ihren tollpatschigen Taten einen des Öfteren zum Schmunzeln bringt. Stets hatte ich das Gefühl mich immer mehr mit ihr zu identifizieren zu können und habe über das ganze Buch hinweg mitgefiebert! Niemals wäre ich aber so wortgewandt und schlagfertig wie sie aber genau das macht es so aufregend. Niemals weiß man wie Emely reagieren wird und dadurch baut sich einfach eine aufregende Spannung auf. 
 
Auf der anderen Seite steht Elyas, der immer irgendeinen blöden Anmachspruch von sich gibt und ein absolut unzerstörbares Ego hat. Laut Emely ist er arrogant, eingebildet, gemein und will nur das Eine. In den sieben Jahren, in denen sie sich nicht gesehen haben, hat er sich nicht ein kleines Stück verändert und erkennt sie anscheinend nicht einmal, als sie sich das erste Mal wieder sehen. Nach der Zeit erkennt Emely aber immer mehr, dass Elyas gar nicht der Typ ist, für den sie ihn gehalten hat. Mit seinen unvergesslichen türkisgrünen Augen muss sie sich eingestehen, dass das, was vor langer Zeit passiert ist, vielleicht doch nur ein Missverständnis gewesen ist…
 
Als wäre das nicht genug, bekommt sie eine Email von einem unbekannten Mann namens Luca. Nach kürzester Zeit freut sie sich schon immer, wenn eine neue Nachricht ankommt, denn mit den gefühlsvollen und schönen Zeilen trifft er genau mitten in Emelys Herz. Doch kann man sich in einen Mann verlieben, den man noch nie gesehen hat? Genau diese Frage stellt sich auch Emely und wird immer verwirrter was sie nun fühlen soll.
 
Niemals hätte ich gedacht, sagen zu können, dass mir 500 Seiten zu wenig sind. Die Liebesgeschichte ist einfach so unglaublich schön, dass ich das Buch in einem Tag durchgelesen habe. Ich habe absolut jedes Kapitel genossen und habe durch dieses Buch fast jedes Gefühl gespürt, das es nur geben kann. Ich kann das Buch einfach nur jedem empfehlen, denn bei mir wird es immer einen Platz im Bücherregal haben! 
 
Carina Bartsch hat auch eine eigene Blogseite, auf der sie immer wieder Aktuelles postet:
 

♥♥♥♥♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s