[Gewonnen] Buchpaket von Lovelybooks

 
 

Niemals hätte ich gedacht, dass ich ein Buchpaket gewinnen würde. Obwohl du eigentlich ganz genau weißt, dass du niemals gewinnen wirst, machst du trotzdem irgendwie immer mit. Vielleicht ist ja dieses mal das Glück auf deiner Seite. Und so war es bei mir! Als ich gesehen hatte, dass Lovelybooks mir eine Email geschrieben hat, dachte ich erst es kommt jetzt: „Vielen Dank für deine Teilnahme, aber du hast leider nicht gewonnen“. Doch erstaunlicherweise stand das nicht drinnen!

 
In dem Buchpaket sind drei Bücher enthalten. Einerseits gut aber andererseits schlecht ist, dass ich so ein Leser bin, der sich richtig in die Personen hineinversetzen kann und alles mitfühlt. Manche würden jetzt sagen: Was soll daran schlecht schlecht? Gruselige Bücher aller Art, kann ich einfach nicht lesen! Ich bekomme dann so Angst, dass ich nicht mehr schlafen kann und  schlimme Albträume bekomme. In dem Paket ist ein Thriller bei dem ich mir ziemlich sicher bin, dass ich ihn nicht lesen werde. Meine Mama wollte aber unbedingt das Buch und so werde ich es ihr geben! Den Krimi habe ich vorgesehen, meiner Oma zum Geburtstag zu schenken, denn von ihr habe ich die sehr alte Version von „Der Medicus“ bekommen. Als kleines Dankeschön also! 
 
Falls ihr welche Bücher davon schon gelesen habt, könnt ihr mir ja mal schreiben, wie sie euch gefallen haben! 
 
 

Zum Buch: Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist …
 
 
 
 
 
 
Zum Buch: »Moin Moin, wo is denn hier die Leiche?« 
»Dat is ne Riesensauerei. Ihr müsst euch Gummisachen mitbringen. Unbedingt.«
 
Große Aufregung in dem sonst so verschlafenen nordfriesischen Örtchen Fredenbüll: Im Jauchebecken des Schweinezüchters Schlotfeldt tauchen die Leichen zweier vermisster Frauen auf.

 

Pensionswirtin Renate verschwindet – und findet sich angekettet in einem Kellerverlies wieder. Für Dorfpolizist Thies Detlefsen ist klar: Ein wahnsinniger Frauenmörder geht um! »Kein Wunder«, meint

 

Piet Paulsen, »dat is wie in den Skandinavien-Krimis. Die dänische Grenze is ja nich weit weg.

 

Da kann schon mal wat rüberschwappen… «

 

 

Zum Buch: »Ich muss mich erinnern, um sie zu finden.«

 

Eine junge Mutter kämpft darum, ihr Gedächtnis wiederzuerlangen – während die Welt sie für die Mörderin ihres Kindes hält.

 

Nach einem Autounfall erwacht Estelle Paradise im Krankenhaus und kann sich an nichts erinnern. Man hat sie in einer tiefen Schlucht aus dem Wrack ihres Wagens geborgen – schwer verletzt. Doch nicht alle Verletzungen stammen von dem Unfall: Es hat auch jemand auf Estelle geschossen. Wer? Nur sehr langsam dringt die wichtigste Frage in ihr Bewusstsein: Wo ist Mia, ihre sieben Monate alte Tochter? Sie war nicht mit im Unfallwagen. In einem schmerzlichen Prozess kehrt Estelles Erinnerungsvermögen zurück: Mia war schon drei Tage vor dem Unfall aus ihrem Apartment in New York verschwunden. Und Estelle wird auf einmal vom Opfer zur Hauptverdächtigen.
 
Ein herzliches Dankeschön geht an den Dtv Verlag und Lovelybooks!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s